Hochklassige und spannende Spiele beim Traditionsturnier

Beide Titel bei den Damen-Wettbewerben holten sich beim 35. Tischtennis-Zweier-Mannschaftsturnier des TSV 1848 Wasseralfingen e.V. die Teilnehmerinnen des SV Westgartshausen. Jessica Herrmann / Eike Mühlbacher sicherten sich bei den Damen-A bereits zum dritten Mal in Folge Siegestrophäen und Preisgeld. Der neue Wanderpokal für den punktbesten Verein steht für ein Jahr im Pokalschrank des TSV Wasseralfingen.

Mit 95 Mannschaften aus 44 Vereinen wurde das Teilnehmerergebnis beim 35. Tischtennis-Zweier-Mannschaftturnier des TSV Wasseralfingen wie ein Jahr zuvor erreicht. In den elf Wettbewerben mit Teilnehmern aus den Tischtennisbezirken Ostalb, Rems, Ulm und Hohenlohe wurde 18 Stunden wieder Tischtennis vom Feinsten geboten; „Spiele auf sehr hohem spielerischem Niveau“, wie allgemein festgestellt wurde. Ein weiteres Mal konnte Klaus Berreth und sein Team von den Teilnehmern dieser Traditionsveranstaltung wieder ein großes Lob für die reibungslose Turnierleitung entgegennehmen.

Im Wettbewerb der Schüler U13/U12 siegten ohne Spielpunktverlust Levin und Matteo Loss, FC Schechingen, vor Marco Reiner / Philipp Ott, TSV Böbingen/TSV Wäschenbeuren und Denis Boric / Tim Kuhn, TSG Hofherrnweiler.IMGP0743

Im Endspiel der Schüler U15/U14 waren Florian Herrmann / Paul Kilian, SV Westgartshausen/TSV Markelsheim, mit 3:0 über Sebastian Abele / Lukas Aßfalg, TTC Ehingen, erfolgreich. Auf Platz drei landeten Jonas Seitz/Tim Meßmer, FC Schechingen und Jonas Ehrmann / Koray Kocaciemen, TSG Hofherrnweiler.

Sehr spannend verlief die Konkurrenz der männlichen Jugend mit 10 Teams. Um den Finaleinzug waren die Turniersieger der beiden letzten Jahre, Florian Ehrmann/Marius Henninger, TSG Hofherrnweiler/SpVgg Gröningen-Satteldorf mit 3:0 über Willi Renn/Benjamin Biller, TTC Neunstadt/SV Lauchheim erfolgreich und die Gebrüder Hannes und Feix Bäcker, TSG Hofherrnweiler, besiegten das Duo Andreas Reiner/Tim Schniepp, TSV Böbingen/TSV Wäschenbeuren. Mit 3:1 sicherten sich Ehrmann/ Henninger zum dritten Mal in Folge Platz ein mit einem 3:1-Sieg über die Bäcker-Brüder.

Bei den Schülerinnen U13/U12 siegten Lea Elzner/Yeliz Kocbinar, TSV Untergröningen vor Melissa Lakner-Pereira/Alibia Janocha, TSB Schwäbisch Gmünd, dritte Aileen Stopp/Erika Leßle, TSV Wasseralfingen. Eine klar Sache war für Anja Reiner/Miriam Kuhnle, TSV Böbingen/TSV Untergröningen, der Turniersieg bei den Schülerinnen U15/U14 vor Lena Beißwenger/Annika Richling, TSV Vellberg, dritte Sina Trinkhaus/Mira Kugyela, TSV Wasseralfingen.

Nicht auf der Rechnung stand in der Vorschau des gute besetzten Wettbewerb bei den Senioren das Duo Axel Pietsch/Andre Berdami, TV Marktheidenfeld/TG Würzburg. Mit 3:1 besiegten die Unterfranken im Halbfinale Martin Abele/Jürgen Ilg, DJK Wasseralfingen und Ralf Trinkhaus/Christian Zanescu, TSV Wasseralfingen, unterlagen Hariolf Abele/Tobias Obele, SV Lauchheim, mit 3:0. Das war im Endspiel auch das Ergebnis mit dem die Lauchheimer Pietsch/Berdami zum Sieg gratulieren mussten.IMGP0747

In der Herren-C-Klasse gingen 16 Teams an den Start. Im Halbfinale unterlagen Achim Ilg/Tobias Bernandt, DJK Wasseralfingen, mit 0:3 Armin Prochaska/Peter Schillinger, RSV Ermingen/TTC Witzighausen. Michael Blessing/Jürgen Laufer, TV Mögglingen behielten knapp mit 3:2 die Oberhand über Nico Zwaller/Ralf Eck, GTV Hohenacker. Im Finale mussten Blessing/Laufer beim 0:3 die spielerische Stärke von Prochaska/Schillinger anerkennen.

Das größte Teilnehmerfeld mit 20 Mannschaften hatte die Herren-B-Klasse zu vermelden. Im Halbfinale besiegten Stefan Knöpfel/Peter Grimm, TTC Neunstadt, mit 3:0 gegen die Paarung Andreas Reiner/Moritz Senger, TSV Wäschenbeuren/FC Schechingen. Mit dem gleichen Ergebnis schieden um den Finaleinzug Dietmar Mezger/Holger Weik, TSV Wasseralfingen, gegen Michael Geilfuss/Paolo Gottheit, SV Plüderhausen, aus. Die beiden Remstäler ließen sich im Finale nichts vormachen und behielten mit 3:0 sicher die Oberhand über Knöpfel/Grimm.

Hochklassiges Tischtennis mit spektakulären Ballwechseln wurde von den 12 Teams in der „Königsklasse“, der Herren-A-Klasse, geboten; die Zuschauer waren begeistert und belohnten die Akteure mit viel Beifall. Die in der Vorschau als Favoriten angekündigten Mannschaften wurden ihren Vorschusslorbeeren voll gerecht. Im Halbfinale besiegten Raphael Blessing/Marius Henninger, TV Unterkochen/SpVgg Gröningen-Satteldorf das Duo Ralf Mayer/Udo Mangold, TSV Hüttlingen/DJK Wasseralfingen mit 3:1. In der zweiten Halbfinalpaarung ließen Vater und Sohn Jürgen und Dominik Wörner, TV Murrhardt, beim 3:0-Sieg über Michael Österreicher/Patrick Strauch, FC Schechingen/VfL Kirchheim nichts anbrennen. Im Endspiel sah es zunächst nach einem schnellen Sieg der Murrhardter aus als Dominik mit 3:0 Marius Henninger besiegte und Vater Jürgen mit 3:1 über Raphael Blessing erfolgreich war. Eine Wende schien sich anzubahnen, als Blessing/Henninger das Doppel mit 3:1 für sich entschieden. Doch der in einer hervorragenden Form spielende Dominik Wörner zeigte beim 3:0 über Raphael Blessing klar dessen Grenzen auf und sicherte mit seinem Vater den Turniersieg.

Eine sichere Angelegenheit war im Damen-A-Wettbewerb den Turniersieg, der dritte in Folge, von Jessica Hermann/Eike Mühlbach, SV Westgartshausen. Zweite Kerstin Bühler/Melanie Deisinger, TTC Neunstadt, dritte Britta Soldner/Beatrix Köhnlein, SV Westgartshausen.

Einen weiteren Sieg für die Hohenloher holten bei den Damen B Alexandra Schöppler/Jana Mühlbach vor Ramona Gerstmaier/Jasmin Zeller, TSV Hüttlingen und Vanessa Renn/Isabell Wieland, TTC Neunstadt/TSV Wasseralfingen.

Vereinswertung: Der erstmals zur Ausspielung gelangte neue Wanderpokal für die Vereinswertung sicherte sich der TSV Wasseralfingen mit 55 Punkten 2. TTC Neunstadt (37), 3. SV Westgartshausen (33), 4. TSG Hofherrnweiler (31), 5. FC Schechingen (22).

M. Höflacher

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: