Fünf Sportkameraden wurden geehrt

Seit 63 Jahren besteht die Tischtennis-Abteilung des TSV 1848 e.V. Wasseralfingen. Und genauso lange wird über die absolvierten Mannschaftsspiele, von den Schülern bis zu den Senioren, exakt Buch geführt. Gleich fünf Aktive konnte Ehrungsbeauftragter Manfred Höflacher vor dem letzten Vorrundenspiel auszeichnen.

Schenk (101), Probst (450), Wagner (500) Mattheis (750), Schort (900)Von links: Für 100 Spiele wurde Gerhard Schenk geehrt, der 2008 vom aufgelösten TTV Rainau zum TSV kam. Bereits als Schüler mit 13 Jahren spielte Jens Probst in der Mannschaft. Er konnte auf 450 Einsätze zurückblicken. Stammspieler und bewährte Stütze in der dritten Mannschaft ist Wilhelm Wagner. Er trug zum 500. Mal das Trikot des TSV. Seit 43 Jahren gehört Peter Mattheis, der zum 750. Mal an der Platte stand, der Abteilung an. Mattheis war acht Jahre Jugendleiter und führt seit 23 Jahren mit Akribie die Mannschaftsspieldatei. Wolfgang Schort ist inzwischen der älteste Aktive in der Abteilung. Mit 900 Einsätzen steht er ganz oben in der „Hitliste der Mannschaftsspiele“. Sein Engagement in den verschiedensten Abteilungsbereichen hob Manfred Höflacher, rechts, besonders heraus; „Schort gehört zu den tragenden Säulen in der Abteilung“. Urkunden und Ehrengeschenken gab es als Dank von der Abteilung.

M. Höflacher

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: