Vereinsmeisterschaften der Tischtennis-Abteilung 2014

Felix Fischer und Manfred Meyer überraschten im Doppel

Jugend-VerMsch. 20140524 (1)Harald Schiele löste Vorjahressieger Dietmar Mezger im Einzel der Aktiven bei der Tischtennis-Vereinsmeisterschaft des TSV 1848 e.V. Wasseralfingen ab. Wie ein Jahr zuvor wurde Alexander Fahrenbruch erneut zweifacher Turniersieger bei der Jugend.

Jugend-VerMsch. 20140524 (5) Viktoria EndtEine gute Teilnehmerresonanz hatten die verschiedenen Klassen bei der 59. Vereinsmeisterschaft zu verzeichnen. In der Jugendklasse U12 ließ sich Viktoria Endt von ihren männlichen Mitspielern nichts vormachen.Jugend-VerMsch. 20140524 (3) Alexander fahrenbruch Ohne Punktverlust sicherte sie sich den Turniersieg. 2. Sebastian Krawtschuk, 3. Michael Sperrle, 4. Marius Stimm. Im Wettbewerb der Jugend U15/18 dominierte Alexander Fahrenbruch ungeschlagen das Teilnehmerfeld. Platz 2 sicherte sich Daniel Kun vor Tim Trinkhaus und Adrian Maier. Im Jugend-Doppel gaben Tim Trinkhaus/Alexander Fahrenbruch bei ihrem Turniersieg nur einen Spielpunkt ab. 2. Lucas Glück/Daniel Kun, 3. Adrian Maier/Luca Mansel, 4. Marius Stimm/Sebastian Krawtschuk.

Im Modus „Jeder gegen Jeden“ ermittelten bei den Aktiven neun Paare den Sieger der Doppelkonkurrenz. Überraschend sicherten sich Felix Fischer/Manfred Meyer den Turniersieg, punktgleich, aber wegen des besseren Satzverhältnisses, vor den letztjährigen Siegern Harald Schiele/Peter Lutz. 3. Wolfgang Schort/Christian Zanescu, 4. Pius Roggenstein/Gerd Vogt.

Vereinsmeisterschaft 20140524-25, Doppel (6)Vereinsmeisterschaft 20140524-25, Doppel (7)Vereinsmeisterschaft 20140524-25, Einzel (6)

Die Einzelkonkurrenz wurde zunächst in zwei Vorrundengruppen ausgespielt. Die ersten Vier qualifizierten sich für die anschließende Endrunde im K.O.-System. Spannende Spiele und oftmals knappe Spielausgänge drückten diesem Wettbewerb insgesamt den Stempel auf. Im Viertelfinale besiegte Harald Schiele mit 3:0 Simon Sommer, Peter Lutz unterlag Martin Pfister mit 2:3, Dietmar Mezger schrammte beim 3:2 gegen Pius Roggenstein knapp am Ausscheiden vorbei und Neuzugang Cristian Zanescu war mit 3:0 über Ralf Trinkhaus erfolgreich. Halbfinale: Schiele – Pfisterer (3:1) und Mezger – Zanescu (3:2).Mit einer starken spielerischen Leistung holte sich Harald Schiele beim 3:1 gegen Dietmar Mezger seinen dritten Einzeltitel.

Manfred Höflacher

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: