Jahresversammlung der Tischtennisabteilung

Erfolgreiche Jugendarbeit durch engagierten Einsatz

Die Jugendarbeit in der Tischtennis-Abteilung des TSV Wasseralfingen hat sich seit dem Wechsel zum größten Wasseralfinger Sportverein vor sieben Jahren hervorragend entwickelt, so Abteilungsleiter Harald Schiele bei der Abteilung-Jahreshauptversammlung am 31. Januar.

Zwei deutsche Meistertitel von Ralph Bolsinger bei den Senioren der Gehörlosen und zwei dritte Plätze von Pius Roggenstein hob Schiele besonders hervor. Zum 58. Mal konnten in der 63-jährigen Abteilungsgeschichte bereits die Vereinsmeisterschaften ausgetragen werden. Das 33. Zweier-Mannschaftsturnier, das Größte in Ostwürttemberg, hatte gegenüber dem Vorjahr eine wesentliche Teilnehmer-Steigerung zu verzeichneten, wies Schiele erfreut hin. Zum zweiten Mal konnte dabei vom TSV der Wanderpokal für den punktbesten Verein gewonnen werden.

Schiele Harald Bronzenadel des TTVWH 20140131 (1)Detailliert befasste sich Sportwart Peter Lutz mit dem sportlichen Geschehen in der Abteilung. Die beste Punktspielplatzierung erreichte die erste Mannschaft mit der Vizemeisterschaft in der Kreisliga A. Auch im fünften Anlauf klappte es im Finale des Kreisligapokals nicht, sich den Siegerpokal zu sichern. Verletzungspech in der ersten und zweiten Mannschaft machte zu Beginn der laufenden Punktspiel-Saison personelle Umstellungen erforderlich. Dies wirkte sich auch auf die derzeitigen Platzierungen der drei aktiven Mannschaften aus.

Den längsten Jahresbericht erstattete Jugendleiter Ralph Bolsinger. Daraus konnte entnommen werden, wie positiv sich der TSV-Tischtennis-Nachwuchs entwickelt hat. Zahlreiche Siege und vordere Plätze bei Turnieren sind ein Beweis dafür, „die spielerische Steigerung ist deutlich festzustellen“, so der Jugendleiter. Das U15-Team der Jungen ist zwischenzeitlich in die Bezirksklasse aufgestiegen. Insgesamt nehmen am Punktspielbetrieb vier Mannschaften teil. Bolsinger betonte, dass die Jugendarbeit auch gut von den Eltern unterstützt werde.

Detailliert erläuterte Dietmar Mezger seinen Kassenbericht. Peter Mattheis bestätigte die einwandfreie Kassenführung. Allein im letzten Jahr wurde die Homepage 3.578 Mal besucht führte Internetwart Klaus Berreth in seinem Bericht aus

Erster TSV-Vorsitzender Franz Seibold würdigte in seinen Ausführungen die Leistungen und Erfolge der Abteilung. Insbesondere stellte er das enorme Engagement von Ralph Bolsinger und seinem Team heraus. Der von Seibold beantragten Entlastung wurde ohne Einwendungen entsprochen.

Höhepunkt der Versammlung war die Ehrung von Abteilungsleiter Harald Schiele. Manfred Höflacher war als Ehrungsbeauftragter der Abteilung vom Präsidium des TTVWH und T.T. Bezirksfachwart Eugen Zeller gebeten worden, Schiele mit Urkunde und der bronzenen Ehrennadel des Verbandes auszuzeichnen. 1980 trat der Gehrte in die Abteilung ein, 2002 übernahm er deren Leitung. Seit vielen Jahren ist er nicht nur Spitzenspieler der ersten Mannschaft, sondern er gehört auch zu den tragenden Säulen dieses Teams, so Höflacher in seiner Laudatio.

Wahlen für zwei Jahre (Wiederwahl):

Abteilungsleiter: Harald Schiele, Kassierer: Dietmar Mezger, Gerätewart: Pius Roggenstein, Veranstaltungswort: Wolfgang Schort, Internetwart: Klaus Berreth, Abteilungsausschuss: Harald Schiele, Dietmar Mezger, Ralph Bolsinger, Peter Lutz, Manfred Meyer und Wolfgang Schort.

Manfred Höflacher

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: