Vereinsmeisterschaften der Tischtennis Abteilung 2013

Geringere Beteiligung aber trotzdem hochinteressante Spiele

Dietmar Mezger löste Vorjahressieger Harald Schiele im Einzel der Aktiven bei der Tischtennis-Vereinsmeisterschaft, die am 27. Und 28. April ausgetragen wurde, ab. Alexander Fahrenbruch wurde zweifache Turniersieger bei der Jugend.Die Teilnehmer der Schüler- und Jugendkonkurrenzen

Nicht die Teilnehmerresonanz wie in den zurückliegenden Jahren hatten die verschiedenen Klassen bei der 58. Vereinsmeisterschaft zu verzeichnen.Platz eins bis drei im Einzel, v.l. Dietmar Mezger, Harald Schiele und Martin Pfisterer In der Jugendklasse U12 sicherte sich Finn Stammler ohne Punktverlust den Turniersieg. 2. Sebastian Krawtschuk, 3. Philipp Däschle, 4. Michael Sperrle. In der gleichen Jahrgangsklasse siegte bei den Mädchen Viktoria Endt vor Sina Trinkhaus. Im Wettbewerb der Jugend U15/18 dominierte Alexander Fahrenbruch ungeschlagen das Teilnehmerfeld. Platz 2 sicherte sich Daniel Kun vor Tim Trinkhaus und Adrian Maier. Gleich drei Duos waren im Jugend-Doppel punktgleich. Die Entscheidungsrunde sah Philipp Viktoria Endt war in derselben Jahrgangskonkurenz bei den Mädchen erfolgreichDäschle/Alexander Fahrenbruch auf Platz eins vor Sebastian Finn Stammler siegte im Wettbewerb U12Krautschuk/Finn Stammler und Michael Sperle/Daniel Kun. Alexander Fahrenbruch holte sich den Einzel- und Doppeltitel

Die Teilnehmer im Doppel Im System „Jeder gegen Jeden“ ermittelten die Aktiven den Sieger der Doppelkonkurrenz. Am Ende sicherten sich die hohen Favoriten Harald Schiele/Peter Lutz ungeschlagen, bei nur drei Satzverlusten, den ersten Platz. Mit einer sehr guten Leistung kamen Gerhard Schenk/Pius Roggenstein auf Platz zwei, 3. Simon Sommer /Jens Probst, 4. Veronika und Dietmar Mezger, 5. Wolfgang Schort/Ralph Bolsinger.

Sie belegten die ersten drei Plätze im DoppelwettbewerbDer Einzelwettbewerb wurde ebenfalls im System „Jeder gegen Jeden“ ausgetragen. Spannende Spiele und oftmals knappe Spielausgänge drückten diesem Wettbewerb den Stempel auf. Mit einer starken spielerischen Leistung holte sich Dietmar Mezger ungeschlagen seinen fünften Einzeltitel. Mit einer Niederlage folgte der letztjährige Turniersieger Harald Schiele auf Platz zwei. 3. Martin Pfister, 4. Peter Lutz, 5. Ralph Bolsinger.

Manfred Höflacher

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: